Springe zum Inhalt

Metzels

Wappen MetzelsIn einer Tallage zwischen Dürren- und Heisterberg am Nordwestrand des Dolmar in etwa 480 m Höhe über NN liegt die Gemeinde Metzels abseits der großen Verkehrsachsen, jedoch mit guter Verkehrsanbindung.

Der Ortskern des Dorfes wird geprägt von einem großen Platz, umgeben von der Kirche, dem Pfarrhaus, der ehemaligen Schule, dem Bürgerhaus mit Gemeindeamt, mehreren unter Denkmalschutz stehenden Wohnhäusern, einem Brunnen sowie dem Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkrieges.

Weitere historische wertvolle und unter Denkmalschutz stehende Gebäude und Objekte sind die Oberwallbachsmühle, 2 Steinkreuze, eine historische Schmiede, das Bohlenzimmer und mehrere Fachwerkhäuser.

Erstmals wird Metzels im Jahre 1228 erwähnt.

Metzels ist umgeben von einer Vielzahl von Schutzgebieten, in welchen eine Unmenge geschützter Pflanzen und Tiere anzutreffen sind (Orchideen u.ä). Darüber hinaus umschließt eines der größten Trinkwasserschutzgebiete den Ort.

Ein Großteil der Bürger ist in den Vereinen tätig. So existieren der Sport-, Senioren- und Feuerwehrverein, sowie der Verein der Metzelser Bergmusikanten. Als kultureller Mittelpunkt steht allen Vereinen das Bürgerhaus der Gemeinde kostenlos zur Verfügung.

Ein besonderes Augenmerk verdient die Brauchtumspflege. Im Gegensatz zu anderen Orten feiert man in Metzels zweimal Kirmes im Jahr. Im Juli wird die Kirschen- und im Oktober die Trachtenkirmes gefeiert.

Durch eine zielgerichtete Erschließung von Wohnfläche ist das Dorf in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Informationen
Einwohner: 678
Fläche: 1.616,62 ha
Bürgermeister: Janko Goldschmidt
Sprechzeiten: Mittwoch 17:00 bis 18:00 Uhr
Anschrift: Gemeindeverwaltung
Schulzenstr. 2
98639 Metzels
Telefon: 03693 / 89 06 16

www.metzels.de